WERK DER LIEBE

 

 

Das Werk der Liebe der Immaculata vom Heiligen Geist ist eine apostolische Bewegung, in dem sich Gläubige – im Vertrauen auf die Hilfe des Heiligen Geistes – zu den gemeinsamen Ziel vereinigen,, einander als treue Kinder der Katholischen Kirche zur Entfaltung eines Lebens aus dem Glauben und zur besseren Erfüllung der beiden höchsten Gebote zu helfen, nämlich GOTT aus ganzem Herzen, aus ganzer Seele, aus ganzem Gemüt und aus ganzer Kraft zu lieben und die Nächsten wie sich selbst. Sie sind von der Sehnsucht erfüllt, der allgemeinen Berufung zur Heiligkeit in der Kirche zu folgen, in dem sie in ihrer Lebensordnung zur Vollkommenheit in der Liebe streben.

Dadurch hoffen sie, auch zu einer besseren Erfüllung des christlichen Apostolates zu gelangen und zu einer wirksameren Mithilfe bei "der Durchdringung und Vervollk­ommnung der Ordnung der zeitlichen Dinge mit dem Geiste des Evangeliums, und zwar je nach den "Gnadengaben", die den einzelnen verliehen sind, und je nach ihrer Lebenslage, in die sie als Glieder an dem einen "Leib Christi" gestellt sind (vgl. 1 Kor. 12, 4 - 31). Sie glauben, daß "die Liebe als Band der Vollkommenheit und Fülle des Gesetzes (vgl. Kol 3, 14; Röm 13, 10) ... alle Mittel der Heiligung" leitet, beseelt und sie zum Ziel führt. Durch die angestrebte Heiligkeit suchen sie Gott und der heiligen Kirche besser zu dienen und hoffen, "auch in der irdischen Gesellschaft eine menschlichere Weise zu leben" fördern zu können.
 
Die Mitglieder sollen dem Geheimnis der Unbefleckten Empfängnis mit beson­derer Andacht und Verehrung zugetan sein und dieses Geheimnis bei jeder sich bietenden Gelegenheit beschützen und verteidigen und deshalb auch zum Zeichen wahrer Andacht wenigstens an den Festtagen der Allerseligsten Jungfrau, sowie an jedem Samstag, welcher Tag ihrer Verehrung besonders geweiht ist, die Angelobungsformel an Maria mit möglichster Andacht sprechen. Vor allem aber sollen sie durch Nachahmung der Tugenden Mariens zu erkennen geben, daß sie wahre Marienkinder sind.
HEILIGE MESSEN
 
Für alle Spender und Wohltäter wird
an jedem 19. und 22. des Monats
eine Heilige Messe gefeiert mit der Andacht und Novenne zum Hl. Josef.
MONATLICHE ANBETUNG
 
Unsere monatliche Anbetung findet in der Kapelle der Polnischen Katholischen Mission in München (Heßstr.26) statt.
An jedem zweiten Freitag des Monats treffen sich dort die Mitglider des Werkes zum gemeinsamen Gebet.
Die Anbetung beginnt um 15.00 Uhr und dauert eine Strunde.
Nach der Anbetung erteilt der Pater Slawek aus dem Karmelitenorden, seinen priesterlichen Segen.
GEBETSMEINUNGEN DES HEILIGEN VATERS - MAI 2008
 
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass die Christen den Wert der Literatur, der Kunst und der Medien nutzen, um eine Kultur zu begünstigen, die den Wert des Menschen schützt und fördert.

Missionsgebetsmeinung
Dass die Jungfrau Maria, Stern der Evangelisierung und Apostelkönigin, so wie sie die Apostel in den Anfängen der Kirche begleitet hat, auch heute die Missionare und Missionarinnen mit mütterlicher Liebe leitet.

 
Insgesamt waren schon 4882 Besucher
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden